archiv

Künstlergespräch: Maxi Pongratz (GER)

Moderiert von Daniel Peter
SA., 27. JUL 2019 16:45 Altes Rathaus

Zum Künstlergespräch

Neben den zahlreichen Live-Konzerten unter freiem Himmel bietet das Bardentreffen seinem Publikum die Gelegenheit, ausgewählte Musikerinnen und Musiker des offiziellen Festivalprogramms im Gespräch zu erleben. Für unsere Reihe „Zugabe – Musikerinnen und Musiker im Dialog“ werden die Gäste aus aller Welt abseits des großen Barden-Rummels zum lockeren Plausch mit Journalisten geladen. In einem 30-minütigen Interview entlocken diese ihnen Einblicke in ihren Musikeralltag. Die Gespräche finden in diesem Jahr im Burgtheater, in der Ehrenhalle des alten Rathauses und im Herrenschießhaus statt.

Mit dabei sind Bukahara (Mod. Nadia Kailouli), Shantel (Mod. Andreas Radlmaier), Nedim Hazar mit Eko Fresh (Mod. Alexander Jungkunz) und Maxi Pongratz (Mod. Daniel Peter). Im Rahmen seines Dokumentarfilmes ist außerdem Kimmo Pohjonen (Mod. Daniel Peter) aus Finnland zum Gespräch geladen.

 

Über Maxi Pongratz

Mit der Oberammergauer Gruppe Kofelgschroa hat er sich den groovigen Ruf erspielt, ein Lackl für alle Lebenslagen zu sein. Gerne wird die Dichtkunst von Maxi Pongratz mit der hintersinnigen Kauzigkeit des Karl Valentin verglichen. Seine dadaistischen Dialektsongs kommen zwischen Akkordeon und Anarchie ohne Steckdose aus. Tourerfahren, wie er ist, kennt er die Schlaglöcher der Welt.

nach oben