archiv

Künstlergespräch: Kimmo Pohjonen (FIN)

Moderiert von Daniel Peter
SA., 27. JUL 2019 20:00 Herrenschiesshaus

Zum Künstlergespräch

Neben den zahlreichen Live-Konzerten unter freiem Himmel bietet das Bardentreffen seinem Publikum die Gelegenheit, ausgewählte Musikerinnen und Musiker des offiziellen Festivalprogramms im Gespräch zu erleben. Für unsere Reihe „Zugabe – Musikerinnen und Musiker im Dialog“ werden die Gäste aus aller Welt abseits des großen Barden-Rummels zum lockeren Plausch mit Journalisten geladen. In einem 30-minütigen Interview entlocken diese ihnen Einblicke in ihren Musikeralltag. Die Gespräche finden in diesem Jahr im Burgtheater, in der Ehrenhalle des alten Rathauses und im Herrenschießhaus statt.

Mit dabei sind Bukahara (Mod. Nadia Kailouli), Shantel (Mod. Andreas Radlmaier), Nedim Hazar mit Eko Fresh (Mod. Alexander Jungkunz) und Maxi Pongratz (Mod. Daniel Peter). Im Rahmen seines Dokumentarfilmes ist außerdem Kimmo Pohjonen (Mod. Daniel Peter) aus Finnland zum Gespräch geladen.

 

Über Kimmo Pohjonen

Mit finnischer Folklore hat der Nordmann ebenso wenig Berührungsängste wie mit Jazz. Auf seinem Instrument spielt der Akkordeon-Punk aus dem finnischen Viiala Jimi Hendrix und auf Augenhöhe mit dem Kronos Quartett. Ein Dokumentarfilm zeigt Kimmo Pohjonen als Badehosenpunk in ein Eisloch der Ostsee tauchen, um mit allen wilden Wassern gewaschen samt Schifferklavier anschließend an der Frischluft wieder aufs Ganze zu gehen. Seine zwei Töchter hat Kimmo Pohjonen auf der Barden-Bühne übrigens auch dabei.

 

Im Anschluss an das Künstlergespräch wird im Rahmen des Barden-Kinos der Dokumentarfilm Soundbreaker gezeigt.

nach oben